Fotospaziergang mit dem Pentacon 50 mm f 1,8 in München Haidhausen

In diesem Video zeige ich Euch Fotos von meinem Fotospaziergang in München Haidhausen.

Dafür hatte ich meine Canon 5D dabei und mit einem Adapter das M42 Objektiv Pentacon 50mm f 1,8 angebracht.

Bearbeitet habe ich die RAW Dateien in Adobe Lightroom.

Dafür habe ich die Gradationskurven so bearbeitet, dass ein analoger Filmlook entsteht.

Vielleicht ist dieses Video eine kreative Inspiration für Euch.

Viel Spass beim Anschauen!

3 Gedanken zu „Fotospaziergang mit dem Pentacon 50 mm f 1,8 in München Haidhausen“

  1. Die Farben vermitteln wirklich den Eindruck der 60er Jahre. Das erste Bild mit der autofreien Staße gefällt mir am besten. Auch ich besitze das verwendete Objektiv. Aber so unscharf sind bei mir die Bilder nicht. Das ist schon eine Diskreditierung des Objektivs. Wie kam das? Hat die Kombination Canon mit Adapter und M42 unendlich nicht erfasst?

    1. Hallo,

      Danke für Ihren Kommentar!
      Das Pentacon 50 mm f1,8 ist eine scharfe Linse, da haben Sie absolut recht!

      Beim ersten Bild mit der leeren Straße habe ich in der Eile die Schärfe nicht getroffen. Es gefällt mir trotzdem, weil es dadurch schon fast historisch aussieht.
      Ein gutes Foto muss nicht immer technisch richtig sein.Schärfe im Bild ist mir trotzdem sehr wichtig!

      Das starke Bokeh kommt durch den Vollformatsensor der Canon 5D.

      Manche Bilder habe ich extra so bearbeitet, dass es eine sehr starke Körnung hat. Dadurch kommt auch evtl. eine Unschärfe.

      Bei mir geht auch nur die Offenblende, war ein günstiger Kauf auf ebay (war aber so nicht in der Beschreibung gestanden – immer nachfragen!).

      An welcher Kamera nutzen sie das Objektiv? Wie sind sie zufrieden?

      Grüße
      Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.