Bokeh Fotografie

Schon mal ausprobiert bei Nacht eine Straße unscharf zu fotografieren?
Ich finde, das ist immer ein sehr cooler Effekt!

Jetzt wo es wieder früher dunkel wird, kann man sehr schön in der blauen Stunde diese Bokeh Aufnahmen machen.

Wird das Objektiv manuell auf unscharf gestellt, dann entstehen sehr kreative Kreise und Formen.

Ein toller Effekt, der mir sehr gut gefällt!

In dem Video zeige ich Dir Bokeh Aufnahmen, die ich im November an an einem späten Nachmittag gemacht habe. „Bokeh Fotografie“ weiterlesen

Kunstwerke fotografieren

Besonders auf Reisen bieten sich viele schöne Fotomotive.

Hier eine Aufnahme eines Kunstwerkes aus Regenschirmen in Italien.

Der Blick führt die Straße hinunter und gibt einen schönen Eindruck der Tiefe.

Technisch gesehen ist die Aufnahme überbelichtet. Aber für das Auge und die Wahrnehmung ist das Foto richtig belichtet. „Kunstwerke fotografieren“ weiterlesen

Veranstaltungstipp für Foto- und Kunstfreunde! Die Fotoausstellung der Agentur Ostkreuz im Kunstvoyer der Versicherungskammer Bayern. Oktober 2016 – Januar 2017

Mein Veranstaltungstipp für Foto und Kunstinteressierte.

Im Kunstvoyer der Versicherungskammer Bayern findet wieder eine sehr interessante Ausstellung statt.

LINK zur Ausstellung:

Die Ausstellung ist vom
16.10.2016 – 15.01.2017
im Kunstfoyer
Maximilianstraße 53, 80538 München

Öffnungszeiten täglich 9.00-19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.

 

Noch besser aussehen beim Fotografieren, mit dem richtigen Kameragurt

Heutige DSLR Kameras kommen ja oft mit einem Kameragurt, wo das jeweilige Modell mit Namen drauf steht.

Man identifiziert sich also voll und ganz mit seiner Kamera und der Marke, die dahinter steht.

Das war jedoch nicht immer so. 

„Noch besser aussehen beim Fotografieren, mit dem richtigen Kameragurt“ weiterlesen

Lomographie – die coole Art zu fotografieren – in den 90ern

Ich sag Euch, wie die Zeit vergeht. Ich kann mich noch so gut erinnern, als ich in München in der Maxvorstadt in einem Studentenwohnheim gewohnt habe. Wenn ich zum Müsli kaufen gegangen bin, bin ich immer an einem Fotolabor vorbeigekommen (das es jetzt nicht mehr gibt).

Und in diesem Fotolabor gab es immer eine Wand voll mit den coolsten Lomographien.

Lomographie kommt von dem Namen LOMO*.

Das ist eine russische Pocket Kamera (analog mit Film). Und in den 90er Jahren hat sich daraus die Kunstform der Lomographie entwickelt.
„Lomographie – die coole Art zu fotografieren – in den 90ern“ weiterlesen