Lomographie – die coole Art zu fotografieren – in den 90ern

Ich sag Euch, wie die Zeit vergeht. Ich kann mich noch so gut erinnern, als ich in München in der Maxvorstadt in einem Studentenwohnheim gewohnt habe. Wenn ich zum Müsli kaufen gegangen bin, bin ich immer an einem Fotolabor vorbeigekommen (das es jetzt nicht mehr gibt).

Und in diesem Fotolabor gab es immer eine Wand voll mit den coolsten Lomographien.

Lomographie kommt von dem Namen LOMO*.

Das ist eine russische Pocket Kamera (analog mit Film). Und in den 90er Jahren hat sich daraus die Kunstform der Lomographie entwickelt.
„Lomographie – die coole Art zu fotografieren – in den 90ern“ weiterlesen