Mein Foto Trick für schöne Blumenfotos

Wenn man Blumen fotografieren möchte, dann gibt es bestimmte Tricks, die das Foto noch lebendiger und interessanter machen.

Dabei hängt sehr viel vom eigenen Standpunkt und der Perspektive ab.

„Mein Foto Trick für schöne Blumenfotos“ weiterlesen

Der Sonnenuntergang – des Fotografen Liebling

Sonnenuntergänge zählen wohl zu den meistfotografierten Motiven überhaupt.

Und das nicht ohne Grund. Wenn sich die Sonne dem Horizont nähert, verfärbt sich der Himmel in die schönsten Rot, Gelb und Lila Töne.

„Der Sonnenuntergang – des Fotografen Liebling“ weiterlesen

Der goldene Schnitt – die Drittelregel – Rule of Thirds

Foto Anfänger fragen sich oft, was ein Anfänger Foto von einem Fortgeschrittenen Foto unterscheidet.

Eine wichtige Gestaltungsregel ist der goldene Schnitt. Das ist eine mathematisches Gesetz das besagt, dass die Teilung von 1/3 zu 2/3 oft eine harmonische Aufteilung ergibt.

Deshalb wird diese Regel in der Fotografie auch Drittelregel oder Rule of Thirds genannt.  „Der goldene Schnitt – die Drittelregel – Rule of Thirds“ weiterlesen

Kunstwerke fotografieren

Besonders auf Reisen bieten sich viele schöne Fotomotive.

Hier eine Aufnahme eines Kunstwerkes aus Regenschirmen in Italien.

Der Blick führt die Straße hinunter und gibt einen schönen Eindruck der Tiefe.

Technisch gesehen ist die Aufnahme überbelichtet. Aber für das Auge und die Wahrnehmung ist das Foto richtig belichtet. „Kunstwerke fotografieren“ weiterlesen

Reflexionen fotografieren

Immer wenn etwas reflektiert und funkelt, dann wird das menschliche Auge darauf Aufmerksam.

In diesem Foto spiegeln die Wellen im See den bedeckten Himmel durch den die Sonne hindurchscheint, wie durch einen Diffusor.

Helle strahlende Bereiche geben einem Foto eine besondere lebendige Qualität. „Reflexionen fotografieren“ weiterlesen

Warum Fotografie Anfänger nicht die Kombi DSLR Body und Standardzoom kaufen sollten.

Weihnachten steht vor der Tür und das Hobby Fotografie findet wieder viele neue Anhänger.

Viele Foto Freunde steigen in die Spiegelreflex Fotografie ein.

Dabei kann man gerade mit der Erstanschaffung vieles richtig, aber auch vieles falsch machen.  „Warum Fotografie Anfänger nicht die Kombi DSLR Body und Standardzoom kaufen sollten.“ weiterlesen

Festbrennweiten Objektive für Fotografie Anfänger und Einsteiger. Diesen Tipp hätte ich vor 20 Jahren auch gerne gehabt.

Die Freude über mein, auf dem Flohmarkt erworbenes 28mm M42 Objektiv, rief mir eine einen Gedanken in Erinnerung, den ich schon vor einigen Jahren hatte.

Immer wird standardmäßig ein Zoom Objektiv als für eine Neuanschaffung einer neuen Kamera als Standard empfohlen. Sogenannte Standardzooms.

Diese Standardzooms verfügen jedoch in den meisten Fällen nur über eine mittelmäßge Optische Qualität.

Der Gedanke, der mir wieder in den Sinn kam, war, warum eigentlich nicht mehr Menschen zu Festbrennweiten greifen.  „Festbrennweiten Objektive für Fotografie Anfänger und Einsteiger. Diesen Tipp hätte ich vor 20 Jahren auch gerne gehabt.“ weiterlesen

Portrait Fotografie mit Studioblitzen on Location – meine Erfahrungen

Seit 9 Jahren arbeite ich mit mit einer Studioblitzanlage der Marke Bowens. Diese gibt es bei Calumet zu kaufen.

In der Euphorie und fotografischen Goldgräberstimmung Mitte des letzten Jahrzents habe ich mir auch gleich einen mobilen Akku für Einsätze on Location zugelegt.

Ich habe diese Investition in keinster Weise bereut und ich konnte schon zahlreiche schöne Fotoshootings mit Schauspielern, Musical Darstellern, Models und Hochzeits Paaren auf diese Weise verwirklichen.

„Portrait Fotografie mit Studioblitzen on Location – meine Erfahrungen“ weiterlesen

Schwarzweiss Fotografie im digitalen Zeitalter – warum weniger manchmal mehr ist.

Als ich mit 16 meine erste analoge Spiegelreflexkamera gekauft hatte, dann war das für mich der Einstieg in die Welt der kreativen und auch der professionellen Fotografie.

Und es dauerte nicht lange, bis ich mein erstes Experiment mit einem Schwarzweissfilm wagte. Ein Ilford Schwarzweissfilm.

Das Ergebnis der 36 Aufnahmen gefiel mir schon sehr gut, doch hatte ich das Gefühl, dass ich noch mehr aus der Sache herausholen konnte, als auf dem wenig kontrastigen Foto Abzug zu erkennen war.

„Schwarzweiss Fotografie im digitalen Zeitalter – warum weniger manchmal mehr ist.“ weiterlesen