Reflexionen fotografieren

Immer wenn etwas reflektiert und funkelt, dann wird das menschliche Auge darauf Aufmerksam.

In diesem Foto spiegeln die Wellen im See den bedeckten Himmel durch den die Sonne hindurchscheint, wie durch einen Diffusor.

Helle strahlende Bereiche geben einem Foto eine besondere lebendige Qualität. „Reflexionen fotografieren“ weiterlesen

Eine Münze als Schraubenzieher für Kamera Stativplatten verwenden.

Hier ein Tipp aus der Foto Praxis

Ich habe immer eine Münze in meinem Fotorucksack mit dabei. Ich benutze sie um Stativplatten an meiner Kamera zu befestigen.

Man hat nicht immer einen Schraubenzieher zur Hand, aber eine Münze tuts meistens auch.

In diesem Video zeige ich Euch, wie ich das mache.

Die Froschperspektive

Ein sehr wichtiges Stilmittel in der kreativen Fotografie ist die Perspektive.

Allein durch den Standpunkt der Kamera kann man dem Foto eine sehr starke Wirkung verleihen.

Blumen in der Froschperspektive
Blumen aus der Froschperspektive fotografiert. ©Helmut Seisenberger

Bei diesem Frühlings Blumenfoto bin ich mit meiner Kompakt Digitalkamera fast bis zum Boden gegangen und habe im Weitwinkel von unten nach oben fotografiert.

Die Blumen sehen durch diese Froschperspektive (so würde ein Frosch die Szene sehen) groß und mächtig aus.

Zusammen mit dem dunklen Baum und der strahlenden Sonne und dem blauen Himmel ist es eine sehr gelungene Aufnahme geworden.

Diese Art Aufnahmen gelingen vor allem mit kleinen Kameras, weil diese durch die kleinen Sensoren eine höhere Tiefenschärfe haben.

Das Bild ist von den Blumen bis zum Baum und bis zur Sonne scharf.

Ein weiteres Beispiel dafür, dass man nicht immer mit einer DSLR braucht um kreativ fotografieren zu können.

Es zählt der Spass, das Wetter und die Umgebung.

Und natürlich der Einsatz der Perspektive.

 

Festbrennweiten Objektive für Fotografie Anfänger und Einsteiger. Diesen Tipp hätte ich vor 20 Jahren auch gerne gehabt.

Die Freude über mein, auf dem Flohmarkt erworbenes 28mm M42 Objektiv, rief mir eine einen Gedanken in Erinnerung, den ich schon vor einigen Jahren hatte.

Immer wird standardmäßig ein Zoom Objektiv als für eine Neuanschaffung einer neuen Kamera als Standard empfohlen. Sogenannte Standardzooms.

Diese Standardzooms verfügen jedoch in den meisten Fällen nur über eine mittelmäßge Optische Qualität.

Der Gedanke, der mir wieder in den Sinn kam, war, warum eigentlich nicht mehr Menschen zu Festbrennweiten greifen.  „Festbrennweiten Objektive für Fotografie Anfänger und Einsteiger. Diesen Tipp hätte ich vor 20 Jahren auch gerne gehabt.“ weiterlesen

Vordergrund macht Bild gesund – Bildgestaltung in der Fotografie

Vorgrund macht Bild gesund

Das ist eine weitere Weisheit oder Eselsbrücke für die kreative Bildgestaltung in der Fotografie und auch in der Film und Videoproduktion.

Für viele Foto Anfänger ist das das erste gestalterische Aha Erlebnis in der Fotografie.

„Vordergrund macht Bild gesund – Bildgestaltung in der Fotografie“ weiterlesen

Sonne im Rücken – Auslöser drücken – Argumente für und gegen Fotografie im Gegenlicht.

Sonne im Rücken – Auslöser drücken.

Das ist eine Weisheit, die viele Foto Anfänger sehr früh zu hören bekommen, wenn sie mit dem Fotografieren anfangen.

In der Regel werden Personen, Objekte und Landschaften, dann als richtig belichtet und fotografiert angesehen, wenn diese gut von der Sonne beleuchtet sind.

Also wenn die Sonne hinter dem Fotografen steht und die Szenerie ins richtige Licht rückt.

„Sonne im Rücken – Auslöser drücken – Argumente für und gegen Fotografie im Gegenlicht.“ weiterlesen

Der Polarisationsfilter – deshalb ist er mein Lieblingsfilter.

In Zeiten der digitalen Bildbearbeitung kann man eigentlich jedes Foto im Computer einstellen, bearbeiten und optimieren.

Es gibt jedoch eine Sache, die kann man nicht in Photoshop und Co. hinzufügen und das ist der Look des Polarisationsfilters (kurz Pol Filter).

Der Polfilter filtert das Licht nach der Wellenlängen Richtung.

Der Polfilter ist drehbar und kann so genau auf die Lichtrichtung und Wellenlänge eingestellt werden.

„Der Polarisationsfilter – deshalb ist er mein Lieblingsfilter.“ weiterlesen

Lomographie – die coole Art zu fotografieren – in den 90ern

Ich sag Euch, wie die Zeit vergeht. Ich kann mich noch so gut erinnern, als ich in München in der Maxvorstadt in einem Studentenwohnheim gewohnt habe. Wenn ich zum Müsli kaufen gegangen bin, bin ich immer an einem Fotolabor vorbeigekommen (das es jetzt nicht mehr gibt).

Und in diesem Fotolabor gab es immer eine Wand voll mit den coolsten Lomographien.

Lomographie kommt von dem Namen LOMO*.

Das ist eine russische Pocket Kamera (analog mit Film). Und in den 90er Jahren hat sich daraus die Kunstform der Lomographie entwickelt.
„Lomographie – die coole Art zu fotografieren – in den 90ern“ weiterlesen

Die Farbtemperatur – Der Weißabgleich – in der digitalen Fotografie

Ein Blick zurück in die analoge Fotografie, also Fotos mit Farbnegativ und Diafilm.

Film war und ist für eine bestimmte Farbtemperatur sensibilisiert. Standardmäßig war das Tageslicht. Man konnte also bei Tageslicht, Fotos mit richtig ausgewogenen Farben machen.

„Die Farbtemperatur – Der Weißabgleich – in der digitalen Fotografie“ weiterlesen