Mein Foto Trick für schöne Blumenfotos


Wenn man Blumen fotografieren möchte, dann gibt es bestimmte Tricks, die das Foto noch lebendiger und interessanter machen.

Dabei hängt sehr viel vom eigenen Standpunkt und der Perspektive ab.

Immer etwas in den Vordergrund nehmen

Vordergrund macht Bild gesund. Darüber habe ich bereits in einem anderen Artikel geschrieben.

Man sollte also versuchen eine andere Blume oder Pflanze sehr nah vor die Objektiv Linse zu bekommen.

Diese Blume verschwimmt dann unscharf (je näher desto besser) und bildet den Vordergrund.

Blumenfoto mit unscharfem Vordergrund.

 

Wenn möglich sollte man auch auf einen schönen Hintergrund achten.

Um den richtigen Bildausschnitt zu erhalten, muss man sich nicht selten bücken um die Blume auf Augenhöhe fotografieren zu können.

Mittelmäßige Perspektiven führen oft zu mittelmäßigen Aufnahmen.

Ich kann nicht oft genug betonen. Die Blumen und Pflanzen im Vordergrund sollten fast das Objektiv von vorne berühren. So bekommt man auch bei APS C oder Micro 4/3 Kameras ein schönes Bokeh.

Mit einem Vordergrund, einem Hintergrund und der richtigen Perspektive klappt das mit dem Blumenfoto!

Perspektive, Brennweite und Blende – alles ist wichtig

Das Hauptmotiv platziere ich dann zwischen Vordergrund und Hintergrund.

Durch diese perspektivische Staffelung erhalte ich immer sehr schöne Blumen und Pflanzenfotos.

Man sollte das Zoom Objektiv auf eine längere Brennweite stellen und die Blende so weit wie möglich öffnen.

Dies führt dann dazu, dass Vordergrund und Hintergrund schön verschwimmen.

Und das ist mein Tipp und Trick für schöne Blumenfotos.

Bei vielen Foto Anfängern sehen Blumenfotos deshalb so gewöhnlich aus, weil sie mittelmäßige Perspektiven und Abstände zum Motiv haben.

Wer sich traut, näher ranzugehen, wird sicherlich bessere Blumenfotos machen.

Dabei spielt die Sensorgröße eine untergeordnete Rolle. Wenn Du richtig nah rangehtst und die Blende so weit wie möglich aufreist, dann werden auch Deine Blumenfotos super.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.