Digitale Spiegelreflexkameras von Nikon für Foto Anfänger im Jahr 2016.

nikon anfänger spiegelreflexkameras 2016

Als  ich mir vor 9 Jahren meine erste Digitale Spiegelreflexkamera gekauft habe, stand ich vor der Entscheidung zwischen Nikon und Canon.

Ich hatte mich damals für Canon entschieden, weil mit der 5D die erste erschwingliche Vollformat DSLR am Markt war.

Ich war damals sehr viel im Portraitfotobereich beschäftigt und deshalb entschied ich mich für Canon.

Ich weiß jedoch sehr gut, die Qualitäten von Nikon Kameras zu schätzen und es gibt zahlreiche Profis, die auf Nikon schwören.

Für Foto Einsteiger möchte ich hier einen Blick auf die Nikon DSLR Modelle werfen.

Viele Anfänger werden sich erst einmal für DSLR Kameras unter 1000,- Euro interessieren. 

Die Nikon D3400

d3400_bk_18_55_vr_front

Die Nikon D3400 ist das Einsteigermodell, kommt jedoch gleich mit 24 Megapixel daher. Lichtempfindlichkeit bis 25800 ISO. Man kann also bis in die Dämmerung oder in dunklen Räumen fotografieren.

d3400_bk_back

Die Nikon 3400 verfügt über einen Full HD Videomodus, sie ist also ein Fotoapparat und eine Videokamera. Sie macht Aufnahmen in 1080p bis zu 60 Bilder pro Sekunde, was auf Youtube sehr cool aussieht.

Die Nikon D5500

d5500_afp_18_55_front

Die Nikon 5500 ist das nächstgrößere Modell und bietet auch 24 Megapixel Auflösung.

Dafür punktet sie durch ein dreh und schwenkbares Klappdisplay, was für Video Blogger sehr interessant sein dürfte.

d5500_bk_18_55_-_lcd_2-1

Es handelt sich um ein Touch Display. Auch kann man die Nikon D5500 über WiFi mit einem Tablet oder Smartphone verbinden.

d5500_bk_18_55_-_lcd_1

Eine besondere Stärke ist bei Nikon immer der Autofocus, der besonders schnell und leistungsfähig ist.

Für mich das vielseitigste Gerät in diesem Vergleich.

Die Nikon D7200

d7200_18_105_front

Die Nikon D7200 ist eine professionelle Spiegelreflexkamera. Sie verfügt über 51 Autofocus Messfelder. Die Nikon Kameras sind immer sehr griffig und viele Funktionen können über Schalter direkt an der Kamera eingestellt werden.

d7200_18_105_back34r

Die Nikon D7200 hat kein Klappdisplay und auch keinen Touchscreen.  Dafür kann sie auch Full HD mit 60 Bildern in der Sekunde. Für mich eine klassische DSLR.

Klapp und Touch Displays sind nicht von jedem Fotografen gewünscht, weil diese doch irgendwann wackeln können oder im professionellen Foto oder Video Einsatz oft mehr stören als helfen.

Fazit

Für mich ist die Nikon D5500 der Preis Leistungs Sieger in diesem Vergleich. Sie bietet alles, was eine Digitale Spiegelreflexkamera im Jahr 2016 bieten sollte.

Sie ist sehr gut für Foto und Videoaufnahmen geeignet und ist für mich ein sehr geeignetes Gerät für Foto Einsteiger und Anfänger.

In der Regel kann man sagen, je mehr man für eine Kamera ausgibt, desto besser ist das Material und die Verarbeitung.

Für Leute, die auf das drehbare Display verzichten können, ist auch die D3400 eine Option.

Die D7200 klopft schon im Profi Segment an die Tür und trumpft mit 51 Autofokus Messfeldern und auch einer internen Zeitraffer Funktion.

Alles drei sind interessante Kameras für unterschiedliche Nutzertypen. Du musst nur herausfinden, was zu Dir passt.

Hier kannst Du auf der Nikon Seite die Kameras miteinander vergleichen.

Nikon DSLRs auf der Nikon Seite

Hier findest Du die vorgestellten Kameras auf Amazon:

Nikon D3400 AF-P 18-55 VR Kit schwarz – bei Amazon

Nikon D5500 SLR-Digitalkamera – bei Amazon

Nikon D7200 – bei Amazon

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.